COntainerdienstleistungen Optimiert durch Künstliche IntelligEnz

COOKIE

Künstliche Intelligenz ist im Jahr 2021 keine Science-Fiction mehr, sondern längst Realität. Vom Autopiloten bis zur KI, welche einen Nutzer genau simuliert, um gezieltes Marketing zu betreiben, gibt es verschiedenste Anwendungen, die sich dieser Technologie erfolgreich bedienen und Mehrwert liefern.

Durch den Einsatz von KI möchte man im Projekt COOKIE verschiedene Anwendungen evaluieren. Einerseits soll eine bildbasierte Schadenserkennung an Leercontainern die Inspektion erleichtern. Aktuell wird die Leercontainerinspektion durch einen manuellen Prozess mittels visuelle Betrachtung und abklopfen der Container vollzogen, um Mängel bspw. an den Containerwänden zu ermitteln. Weiterhin erstellt das CML ein KI-basiertes Konzept zur Digitalisierung und Optimierung von Tankcontainer-Waschanlagen, die aktuell größtenteils manuell gesteuert werden und dabei große Mengen Wasser und chemischen Additiven zur Reinigung hartnäckiger Verunreinigungen in den Tanks benötigen. Der Einsatz von KI soll beide dieser Vorgänge signifikant erleichtern.

COOKIE wird durch das Forschungsprogramm IHATEC (Innovative Hafentechnologien) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert und ist im November 2019 gestartet. Das voraussichtliche Projektende soll April 2022 sein.

Zusammengefasst

Im COOKIE-Projekt soll mittels Einsatz von KI die Schadenserkennung bei Leercontainerinspektion als auch die Reinigung von Tankcontainer-Waschanlagen optimiert werden

Ziel des Projekts

Im Projekt COOKIE entwickelt und evaluiert ein Forschungsgremium gemeinsam mit Projektpartnern eine Software für die bildbasierte Schadenserkennung in der Leercontainerinspektion basierend auf künstlicher Intelligenz. Hierdurch werden nicht nur geltende Sicherheitsstandards eingehalten, sondern auch Inspektionsvorgänge am Terminalgate effizienter gestaltet.

Weiterhin wird ein KI-basiertes Konzept zur Digitalisierung und Optimierung von Tankcontainer-Waschanlagen erstellt, die aktuell größtenteils manuell gesteuert werden und dabei große Mengen an Wasser und chemischen Additiven zur Reinigung hartnäckiger Verunreinigungen in den Tanks benötigen.

Gegenstand des Projekts
Kooperationspartner
Weitere Informationen

© gyn9037/Shutterstock.com / Fraunhofer CML

Hier findest du den Steckbrief zum COOKIE Projekt

Du findest das spannend? Wir auch

Du findest innovative Technologien genauso spannend wie wir? Dann werde doch Teil unser homePORT-Community und vernetze Dich mit Unternehmen, Startups und Hafenakteuren.