Forschungsprojekte RoboVaaS und SeaClear nutzen homePORT-Wassertestflächen

Die Forschungsprojekte RoboVaaS und SeaClear haben in der vergangenen Woche mit den Partnern Fraunhofer CML und der HPA gemeinsam vom 19.04. – 23.04.2021 eine Testkampagne auf der wasserseitigen Testfläche des HomePORT erfolgreich vollzogen. Hierzu ein kleiner Erfahrungsbericht.

Gut erreichbare, wasserseitige Testflächen ermöglichen kurzfristige Erkenntnisgewinne

Durch den alten Elbtunnel ging es zu Fuß ans HomePORT-Gelände und zum Aufbau des Equipments für die Tests. Nach kurzer Aufbauzeit, begleitet von neugierigen Blicken der Wasservögel, konnten die Teams die Tests problemlos und wie geplant starten. Ausgestattet mit einem Motorboot, einem unter Wasser agierenden Tauchroboter (BlueROV von BlueRobotics) und diversem Messequipment startete die Testwoche. Im Verlauf der Woche konnten WiFi-Signalstärkenmessungen auf dem Wasser durchführen und Erkenntnisse über den Datendurchsatz und die Positionsbestimmung generiert werden. Danach wurde der kleine, tauchfähige ROV ins Wasser gelassen, um unter Wasser Positionsdaten zu messen und diverse Sensoren zu testen.

Bei angenehmen Temperaturen und Sonne war die Arbeit im Freien eine schöne Abwechslung zum Home-Office und dank Hygienekonzept und Abstandsregelungen, die auf den Arbeitsflächen und auf dem Wasser jederzeit eingehalten werden konnten, stand einer Konzentration auf Tests und Ergebnisse nichts im Wege. Nach den erfolgreichen WiFi-Tests, den Sensortests und der Kalibrierung unseres DVL (Doppler Velocity Log) konnten wir das ROV unter Wasser autonom navigieren lassen und es fuhr Wegpunktstrecken ab, die auf einer Umgebungskarte erstellt wurden. Die wasserseitigen Tests am homePORT-Gelände haben uns für den weiteren Projektverlauf wichtige Erkenntnisse gebracht. Das homePORT-Team leistete gute Unterstützungsleistung bei der Anbahnung und Durchführung der Tests. Wir freuen uns über die Ergebnisse.

Weitere Infos und Bildquelle: